Lotte Lehmann

Ich habe selber geschnitten
Ich hab viele
Es gibt noch mehr davon
Ich mach noch mehr
Ich mach tolle Arbeit
Ich kann malen
Gut
Schön
Das ist mein Plan
Das ist mein Job
In meinem Büro

Lotte Lehmann 13.1.2016

 Bisherige Ausstellungen 
„FORMSCHNITT“

2021

Scherenschnitte, Gruppenausstellung mit Anja Buchheister,

Ina Ettlinger, Sheila Furlan, achtzehnkommazwei München

„Menschenbilder“

2020

Fotografien, Rathaus München

„Meine Arbeit“

2019

Scherenschnitte, Balan Deli, München

„Mäander II“

2018

Scherenschnitte, Rathaus München

„Meine Arbeit – Mein Plan“

2016

Frauennotruf, Scherenschnitte

„Schichtarbeit“

2016

Scherenschnitte und Zeichnungen,

Galerie Bezirk Oberbayern

„Blickwinkel“
Kunst und Inklusion

2015

Fotografien, Evangelisches Bildungswerk, München

„drinnen und draußen“

2013

Scherenschnitte, Gemeinschaftsarbeit mit

Ina Ettlinger, Nemetschek Stiftung

„Sieh mich an, ich bin da“

2012

Fotografien und Zeichnungen,

Kultüren Neuhausen

Lotte Lehmann (*1995) zeichnet, fotografiert und hat seit 2012 die Technik der Scherenschnitte für sich entdeckt. Durch die exakte Bearbeitung bleiben hier beide Formen bestehen: das Innen und das Außen. Lotte Lehmann schneidet intuitiv, sorgfältig, genau, ohne Vorzeichnung. Aus einem Bogen Papier entstehen zwei gespiegelte, symmetrische Formen oder Figuren. Die seriellen Scherenschnitte mäandern in feinen Verästelungen und filigranen Formen, die eine organische, pflanzliche Anmutung haben und dem Betrachter vielfältige Assoziationen eröffnen. Seit Ende 2020 arbeitet sie an einer neuen Serie, in der durch mehrmaliges Falten dreidimensionale Gebilde entstehen.